So funktioniert Crowdfunding.

Immer häufiger fällt das Wort „Crowdfunding“, wenn für ein Projekt die benötigten finanziellen Mitteln fehlen. Wir stellen dabei fest, dass nicht allen bewusst ist, wie ein Crowdfunding funktioniert, welche unterschiedlichen Formen es gibt und das es durch eine durchdachte Kampagne begleitet werden sollte. In diesem Beitrag klären wir darüber auf.

Die Ausrichtungen von Crowdfunding.

Es wird zwischen vier verschiedenen Crowdfunding Ausrichtungen unterschieden: Klassisches Crowdfunding, Spenden-Crowdfunding, Crowdinvesting und Crowdlending. Vor jedem Projekt

Klassisches Crowdfunding
Die Unterstützer erhalten eine nicht-finanzielle Gegenleistung (Dankeschön). Oftmals ist dies eine Ausfertigung des Projektergebnis. Da es sich dann um eine Art Vorverkauf handelt, ist diese Form des Crowdfunding als Test für das Marktpotential einer Idee geeignet.

Spenden Crowdfunding
Die Crowd erhält keine Gegenleistung, teilweise gibt es ideelle Gegenleistungen wie z.B. eine öffentliche Danksagung. Die Online-Spendensammlung ist anlassbezogen und hat meist ein festes Finanzierungsziel (Alles-oder-Nichts Prinzip).

Crowdinvesting
Die Crowd wird finanziell am Projekterfolg beteiligt. Die Mikro-Investitionen haben eigenkapitalähnlichen Charakter.

Crowdlendning
Die Crowd vergibt über eine feste Laufzeit einen Kredit zu einem vereinbarten Zins. Bei dem Crowdkredit handelt es sich um Fremdkapital und ist damit eine Alternative zum klassischen Bankkredit.

Zum erfolgreichen Crowdfunding.

Eine klare Botschaft haben
Crowdfunding funktioniert nur, wenn die Menschen deine Projektidee schnell verstehen und in kurzen, einfachen Worten weitererzählen können.

Unbedingt ein Pitch-Video drehen
In einem kurzen Video stellst du dein Projekt und die Macher vor. Videos sind unterhaltsamer als ein langer Text. Sie vermitteln Gefühle und ein Bild davon, was bei dem Projekt herauskommen soll.

Gesicht zeigen
Projektstarter müssen das Vertrauen der Unterstützer gewinnen. Das gelingt nur, indem sie offenbaren, wer sie sind. Erkläre, warum deine Idee Wirklichkeit werden muss und was deine Unterstützer davon haben.

Bilder sorgsam auswählen
Das erste, was deine potenziellen Unterstützer auf Startnext oder in den sozialen Netzwerken von deinem Projekt sehen ist in der Regel das Bild. Deshalb ist es wichtig Bilder auszubilden, die deine Idee widerspiegeln und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Eigenes Netzwerk einbinden
Eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne beginnt immer in deinem eigenen Netzwerk. Wenn sie dein Projekt unterstützen, werden es nach und nach auch Leute tun, die du noch nicht kennst.

Aktiv kommunizieren
Die ersten Tage deiner Kampagne sind entscheidend für den Erfolg. Poste dein Projekt in sozialen Netzwerke und schreibe einen Newsletter oder E-Mails an deine Kontakte. Wenn du schon Pressekontakte hast, lohnt es sich auch Journalisten über dein Projekt zu informieren.

Ehrlich und authentisch sein
Je persönlicher du das Projekt vorstellst, umso eher findet sich die Crowd in der Idee wieder. Dazu gehört auch, dass man als Projektstarter von Fehlern und Rückschlägen berichten kann.

Selbst ein Projekt unterstützen
Crowdfunding basiert auf der Idee von Geben und Nehmen. Projektstarter, die selbst schon einmal ein anderes Projekt gefördert haben, sind in der Regel erfolgreicher. Sie haben das Crowdfunding-Prinzip verstanden.

Das Wichtigste zum Schluss

Die entscheidende Frage für alle Projektstarter lautet: „Wo finde ich meine Unterstützer, wo finde ich meine Crowd?“. Projekte mit bestehender Fanbase bzw. Kundenstamm, haben es natürlich vom Start an etwas leichter Unterstützer für ihr Crowdfunding zu gewinnen.

Crowdfunding ist kein Selbstläufer. In den meisten Fällen bedeutet es viel Arbeit. Zum Crowdfunding gehört – wenn es gut läuft – eine Crowd, mit der ein direkter Dialog dazugehört.

Mit KRASS zum Crowdfunding

Gerne unterstützen wir von KRASS euch bei der Umsetzung eures Crowdfunding und einer dazugehörigen Kampagne. Schreibt uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.